Sortenliste 2020

Winterharte Fuchsien finden Sie hier

Bevor Sie in unser Fuchsien-Meer eintauchen eine kleine Anregung:
Großblütige Fuchsien sind Eyecatcher. Sie bringen weniger Blüten als Sorten mit kleinen oder mittelgroßen Blüten. Manchmal erholen sie sich nach einer Blütenwelle durch eine Blühpause.
Mischen Sie die verschiedenen Blütengrößen – nach Farben oder Formen, wie immer es in Ihr Konzept passt – dann können Sie stets eine reiche Blütenvielfalt genießen. Viele der klein- und mittelgroß blühenden Sorten erfreuen uns fast ohne Unterbrechung mit reichem Blütenflor.


Fuchsienkultur

Sie erhalten unsere Fuchsien im 9er-Topf (die winterharten Fuchsien im 10er-Topf). Die Pflanzen konnten sich ohne Eile entwickeln. Sie sehen sortentypisch unterschiedlich aus. Wir kultivieren über 600 div. Sorten Fuchsien mit eigener Mutterpflanzenhaltung, die gerne zu Öffnungszeiten besichtigt werden kann.

verschiedene Fuchsisensorten im T9, vorne 1 Pflanze ‚Louis Hasselmann‘

In der fotografischen Begleitung über mehrere Monate zeigen wir Ihnen die Sorte ´Louis Hasselmann´. Wir haben eine Pflanze aus der Kultur ausgewählt, die momentan klein aussieht, allerdings nur, weil wir diese nochmal kräftig von Hand entspitzt haben, so dass sich die Pflanze sehr stabil aufbauen wird, Foto 22. April

Der Wurzelballen ist sehr schön durchwurzelt, mit gesunden weißen Wurzeln, Foto 22. April
Foto 9er u. 15erTopf

Als nächstes topfen wir vom eckigen 9er in einen runden 15er-Topf. Das ist nur etwas größer, aber passend, so dass sich die Fuchsie bis nach den Eisheiligen optimal weiter entwickeln kann. Wenn die bei uns möglichen Fröste vorbei sind, dann können die Fuchsien an ihren vorgesehenen Sommerplatz und endgültig eingetopft werden, so wie es an dieser Stelle vorgesehen ist (Ampel, Schale …)
Falls Sie Fuchsien früher ins Freie stellen, dann müssen Sie gegebenenfalls bei sehr niedrigen Temperaturen wieder einräumen.

Foto ´Louis Haselmann´, umgetopft in T15, 22. April

Diese Fuchsie wird in dieser Sommersaison noch ein ansehnlicher Busch mit einer kräftigen, durchgehenden, mehrere Monate anhaltenden Blütezeit bis in den Herbst.

Die nächsten Fotos dieser Pflanze kommen aktuell, im Abstand von einigen Wochen.

Wir arbeiten ohne Chemie

  • mit ‚Effektiven Mikroorganismen‘ (von EM Chiemgau) zur Pflanzenstärkung
  • mit Nützlingen
24. Mai; Höhe 45 cm
24. Mai (Ohne Meterstab)

Die Fuchsie wurde bisher nicht entspitzt, damit wir sehen können, wie schnell sie zur Blüte kommen kann.

5. Juni, die ersten Knospen
9. Juni, die ersten offenen Blüten
28. Juni Größenvergleich mit 5-L-Gießkanne

 Nicht alle Fuchsiensorten wachsen so kräftig wie diese. Da viele Kunden unbedingt möglichst schnell die ersten Blüten sehen wollen, wurde Louis Hasselmann bisher nicht geformt (entspitzt). Eine Fuchsie kann jederzeit zu einem buschigen Wachstum angeregt werden. Dazu wird die Triebspitze etwas eingekürzt (das Längenwachstum der Haupttriebe gebremst), damit sich die Seitentriebe besser entwickeln können.

28. Juni mit Triebspitzen
28. Juni Triebspitzen entfernt

Die Triebspitzen der Haupttriebe wurden entfernt, damit sich die Fuchsie buschiger entwickelt.